Die Rebellin – Sonea

Meine zweite Reihe, die ich von Trudi Canavan lese.

Sonea, ein Mädchen aus dem Armenviertel der Stadt, hilft mit bei einer Demonstration Steine den Magiern entgegen zu werfen, da sie der Meinung sind, dass diese an der Armut schuld sind, in der die Leute leben. Doch als Sonea wirft, durchdringt der Stein die mit Magie erschaffene Barriere. Da das eigentlich unmöglich ist, suchen die Magier nach ihr. Sonea sucht Hilfe bei der Gilde der Diebe, weil sie denkt, dass die Magier ihr etwas antun wollen. So beginnt das ewige Weglaufen, das durch die von Sonea entströmende Magie erschwert wird.

Das Buch war gut. Mehr oder weniger ist nichts. Es hat mich nicht enttäuscht, aber auch nicht total umgeDSCF1714hauen. Die meiste Zeit des Buches verbringt Sonea damit, wegzulaufen und ihre Magie zu üben. Es war spannend, aber nicht packend, doch der Cliffhanger am Ende hat mich jetzt dazu verleitet, den weiteren Teil in der Bibliothek auszuleihen. – Der Schreibstil ist sehr gut. Trudi Canavan hat es geschafft, den eigentlich langweiligen, großen Teil des Buches – die Verfolgung – spannend zu gestalten. Mehr gibt es irgendwie nicht dazu zu sagen.

Die Rebellin kostet im Taschenbuchformat 9,95 €, als Kindle 5,99 €, wurde vom Blanvalet Verlag veröffentlicht und hat 541 Seiten. Der Originaltitel lautet Black Magician 1: The Magician’s Guild.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s