Wie bibliophil bist du wirklich?

Hier ist die ganze Wahrheit …

Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus.

Meistens ist das der Fall ;).

Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein.

Öhm … Ich würde sagen, das Regal nimmt die Hälfte des Zimmers ein.

Du teilst dein Bett mit Büchern.

Das Fußende. Früher alles, davor alles, aber es hat irgendwie gestört.

Du inhalierst den Geruch von Büchern.

Wenn sie gut riechen, ja. Wenn sie aus der Bibliothek sind und schon etwas ranziger, dann eher nicht :D.

Du streichelst Bücher.

Eher nicht ;).

Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst.

Nein, leider habe ich nicht genug Geld dafür :/

Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit.

Gott sei Dank ist er nicht sooo groß :).

Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.

Klar, dass ist ja das Spannendse an den Büchern 😉 …

Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.

Im Moment definitiv ja, aber sobald ich alleine wohne, denke ich, wird das nicht mehr der Fall sein.

Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.

Nein, dazu fehlt es mir leider an Volljährigkeit und Geld …

Du hältst Bücher für eine bessere Altersvorsorge, als Aktien etc.

Öhh …, dazu kann ich im Moment nichts sagen.

Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautors vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern.

Nope :/

Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.

Das haben sie schon vor Jahren festgestellt.

Du verbindest mit mindestens ¼ deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.

Nicht nur bei einem Viertel 😉

Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.

Sagen wir, meistens …

Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.

Ich denke mal nicht … sooo desozial bin ich jetzt nicht ;).

Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.

Nein, ich mag sie erst nicht, wenn sie mich nicht wegen diesem Detail mögen.

Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.

Dazu habe ich weit nicht genug Zeit.

Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.

Meistens nicht, und wenn dann ausversehen ;).

Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.

Immer 😀

Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle “Verlag” mit Nachnamen.

Nein …

Dein SuB weigert sich vehement dagegen kleiner zu werden.

Leider ja, ich möchte ihn einmal klein sehen.

Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.

Würde ich machen, wenn es möglich wäre …

Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.

Einmal, aber es war niederländisch und deshalb nicht so anspruchsvoll schwer wie japanisch oder so :D.

Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.

Wenn es schlecht ist, passiert das oft …

Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.

Nein, ich verleihe meine Bücher unglaublich gerne … Ist glaub ich ein Tick ;).

Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.

Man vergleicht mein Zimmer oft mit einer Bibliothek …

Deine besonderen Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.

Wenn ich genug Platz dafür hätte, dann ja :).

Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt “Ich oder das Buch”, antwortest du “Von welchem Buch reden wir denn?”

Nein.

Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).

Es gibt oft solche Tage, aber in der Bilanz,… nein.

Du magst keine eBooks.

Doch, die sind voll praktisch zum Reisen, aber ich favorisiere trotzdem die altmodische Version …

Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.

Bei manchen ja, bei manchen nein. Bei Herr der Ringe zum Beispiel, kann ich nichts kritisieren.

Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.

Man nennt das FanFiction und nicht direkt. Ich „spiele“ bestimmte Situationen nach ..

Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.

Nein, ich habe vor einem Jahr aussortiert und einige davon Sarah geschickt. Der Rest ist an die Diakonie gegangen. Der Platz war einfach nicht genug …

Du kennst dich besser mit der aktuellen Bestsellerliste aus, als die meisten Buchhändler/innen.

Nein, ich achte nicht auf die Bestsellerliste …

So, das ist alles, was dazu gesagt werden kann :D.

Advertisements

3 Gedanken zu “Wie bibliophil bist du wirklich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s