Alle Farben des Lebens – Trailerbesprechung

In Alle Farben des Lebens geht es um den Transgenderjungen Ray, der endlich die Transformation beginnen will. Allerdings ist sein Vater, der sich nach der Geburt seines Kindes von der Familie abgewandt hat, dagegen und ohne ihn kann die Änderung nicht eingeleitet werden.

alle farben des lebens.jpgDaumen hoch für Hollywood, dass die endlich im 21. Jahrhundert angekommen sind. Schon Danish Girl ist mit dem Thema Transsexualität eingeschlagen, und so wird es nun auch voraussichtlich dieser Film.

Doch ein Punkt, der schon bei Danish Girl für große Wellen der Empörung gesorgt hat, ist, dass man keinen Trans*mann (bzw. bei Danish Girl, Frau) in die Hauptrolle genommen hat. Denn dieser hätte die Rolle vielleicht etwas besser rüberbringen können, als Elle Fanning das tut.

Auch mit einigen der Beschreibungen zum Film bin ich nicht elle fanning.jpgganz zufrieden. Der YouTube Kanal KinoCheck beispielsweise schrieb:

Sie hat festgestellt, dass sie nicht länger weiblich sein will und sich deswegen einer Geschlechtsumwandlung unterziehen wird.

Ouuch, harter Schlag gegen die Transgendercommunity. Das kleine Wörtchen will ist in diesem Zusammenhang gar nicht zu gebrauchen – also ehrlich. Überall kann man es lesen, aber ich sag es jetzt auch nochmal: Transgender zu sein ist keine Entscheidung. Auch wird in vielen Beschreibungen von ihr geredet, obwohl schon von Anfang an (des Trailers) klar ist, dass Ray als Junge lebt, also schon geoutet ist. Wieder null Punkte an die Autoren.

Was haltet ihr von dem Trailer?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s