Cookies *.*

Kekse, Kekse, Kekse, Kekse, Kekse, Kekse, …

Ich liebe Kekse. Deshalb backe ich relativ oft und heute wollte ich ein Rezept mit euch teilen, dass ziemlich gut ist und schnell geht.

Als erstes würde ich empfehlen, die Kekse ofenfrisch zu essen. Denn so bleibt die Schokolade wunderschön warm und flüssig und … lecker :).

14723101_234196130330698_7917242709427879936_n(1).jpg

So sehen sie am Ende aus 🙂

Also, für 7 Kekse nimmt man eine Müslischüssel Mehl, ein dreiviertel Teelöffel Backpulver, je nach belieben viel oder wenig Puderzucker (ich nehme immer viel) und mit einem Ei gut vermischen. Danach wird der Teig ziemlich klumpig und trocken sein, damit er sehr klebrig wird – was übrigens der perfekte Zustand für den Teig ist – Milch hinzufügen. Er darf auf keinen Fall zu dünnflüssig sein! (Also er sollte sich so ziehen wie Kaugummi, wenn man ihn herauslöffelt.) Und zu guter Letzt noch Schokostreusel und wer will, Zuckerstreusel unterrühren. Für die richtige Größe der Kekse einen Esslöffel Teig nehmen und auf das Blech legen – so geht das immer weiter, bis der Teig leer ist :). Dann das Blech bei cirka 170 Grad und Ober- und Unterhitze hineinschieben und erst wieder herausholen, wenn nichts mehr am Zahnstocher beim Reinstechen hängen bleibt. Übrigens heize ich nie vor …Es ist auch normal, wenn die Kekse vor dem Backen auf dem Blech aussehen wie Fladen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s