Alles, was ich sehe

Das war ein Knaller, den ich nicht habe kommen sehen.

alles, was ich sehe.jpgDie siebzehnjährige Maggie ist seit sechs Monaten blind und fühlt sich alleine. Als sie gerade eine Sitzung beendet hat, trifft sie den zehnjährigen Ben, den sie allen Naturgesetzen zu trotz sehen kann. Bei einem Besuch lernt sie Bens älteren Bruder Mason kennen, der mit seiner Band einen Hype ausgelöst hat – auch Maggie ist ein Fan von ihnen. Eine Zeit lang ist alles super; wenn Maggie bei Ben ist, kann sie sehen. Doch dann findet sie heraus wieso, und zu Bens eigener Sicherheit braucht sie Masons Hilfe, der aus unerfindlichen Gründen etwas gegen sie hat.

Das Buch war nett. Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar, aber trotzdem hat es mir gefallen. Ich kann den Roman ganz eindeutig bezeichnen: Jugendbuch, ziemlich leichte Kost, bringt einen nicht zum Weinen, ist aber trotzdem relativ gut. Das Cover hätte mich nicht wirklich angesprochen, aber das ist Geschmacksache (Gesicht eingerahmt von Blumen war doch eine Zeit lang im Trend, oder?). Das Buch hat seine Reize.

Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis kostet gebunden 18,99 € und als eBook 10,99 €. Veröffentlicht wurde das Buch bei Königskinder424 Seiten lang eine wunderschöne Romanze.

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles, was ich sehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s