Die Memoiren des Sherlock Holmes

Der vierte Band in der neuen Übersetzung.

Eine Reise ins Dartmoor, ein Rennpferd, das sich selber rächt, maskierte Griechen, ein geheimnisvolles Ritual um die verschwundene Königskrone – Dr. Watson erzählt von Sherlock Holmes‘ erstem Fall und seinem Privatleben bis zum rätselhaften Verschwinden des Detektivs bei einem Duell mit seinem Erzfeind Professor Moriarty im Schweizer Reichenbachfall …

sherlock holmes neu übersetztDie neue Übersetzung ist der eigentliche Grund, weshalb ihr Literarisches um Sherlock Holmes auf meinem Blog finden werdet, da ich Arthur Conan Doyles Romane, beziehungsweise Kurzgeschichten genial finde. – Die schon etwas verstaubte Sprache, welche in den früheren bis zu ersten Ausgaben und Übersetzungen der Abenteuer des Sherlock Holmes verwendet wird, ist für unsereins heute schon beinahe eine Zumutung, denn der Autor nimmt Bezug auf Ereignisse, die lange in der Vergangenheit stattfanden und der Zusammenhang kann sich für uns daher nicht sehr gut erschließen. Auch gibt es in den älteren Ausgaben ausschweifende Berichte/Monologe, die einen fast zu Tode gelangweilt haben, da auch diese nicht ganz Up To Date sind, welche von dem Übersetzer Henning Ahrens kurzer Hand wegrationalisiert, beziehungsweise umgeschrieben wurden. So ist das Leseerlebnis wieder spannend und man muss nicht jeden Wortwechsel drei Mal lesen, um sicher zu gehen, auch alles verstanden zu haben.

Die Memoiren des Sherlock Holmes kosten als Taschenbuch 12,00 € und in der eBook-Edition 9,99 €. Verlegt wurden die Kurzgeschichten beim Fischerverlag. Das Buch hat 304 Seiten und der Originaltitel lautet The Memoirs of Sherlock Holmes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s