Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär

Als ein kleiner Blaubär von Zwergpiraten vor dem Malstrom gerettet wird, ahnt keiner von den Anwesenden, dass der Bär eines Tages den gesamten Kontinent Zamonien bereist, in einem Tornado, der ihn um 100 Jahre altern ließ, lebt und Atlantis beim Aufstieg beobachtet, während er seine Rasse aus der Unterdrückung eines Steines befreit.

käptn blaubär buchWalter Moers‘ Werk Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär ist genauso abgedreht, wie die Kurzbeschreibung oben vermuten lässt. Zu dem Buch an sich: Es ist in 13 und einen halben Teil unterteilt und jeder Part erzählt eine spannende Passage aus dem Leben des Käpt’n Blaubär. Von seinen Kinderschuhen bis hin zu seiner Liebe ist wirklich alles dabei (wobei man bei Walter Moers ja nie wissen kann). Die Szenerie ist wieder Zamonien, wie in seinen anderen Romanen, die ich hier schon vorgestellt habe (Die Stadt der Träumenden Bücher), doch dieses Mal beschränkt sich der Schauplatz nicht auf Buchhaim (es wird mit keinem Wort erwähnt), sondern auf den ganzen Rest, der in den anderen Romanen vielleicht kurz gestreift wurde. Es gab wieder nette Hinweise auf die reale Welt (in Anagrammen und so weiter), die einen schmunzeln ließen. Ebenfalls ist es Walter Moers‘ Schreibstil geschuldet, dass ich jedes Mal, sobald ich das Buch in den Händen hielt, nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Lediglich seine Abschweifungen, wenn es zu den Erklärungen von verschiedenen Rassen kam, waren etwas zu abschweifend (vergleichbar mit J.R.R. Tolkiens „Kapitel“ über Hobbits am Anfang des Herrn der Ringe). – Auch für das Auge waren wieder Zeichnungen dabei, die die Fantasie bestens angekurbelt haben und einen noch tiefer in das Reich Zamonien versinken ließ. Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Roman, der Spannung bietet (nicht zu spannend), Fantasiewelten und Abenteuer, die man selbst nie bestreiten wird.

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär kostet gebunden 29,99 € (ich weiß, wtf), als Taschenbuch 10,00 €. Verlegt wurde der Roman bei Goldmann und umfasst 703 Seiten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär

  1. Pingback: Ensel und Krete | nerd of steel

  2. Hey,

    das Buch habe ich vor zwei Jahren oder so mal gelesen, weil ich so viel gutes von Walter Moers gehört habe. Mein Fall ist das aber leider gar nicht.

    Ich mochte die Zeichnungen gern, aber das war es auch schon. Inhaltlich hat das Buch überhaupt keinen roten Faden. Ich glaub, ich bin für Moers nicht gemacht 😀

    Gefällt 1 Person

    • Ja, es beschreibt eigentlich nur Lebensabschnitte und wenn man nach einem roten Faden sucht, ist man bei Walter Moers ganz falsch 😅. Aber allein der erzählerische Stil (bis, wie gesagt, auf die extrem Ausschweifungen) ist es wert, finde ich. 😄

      Gefällt mir

  3. Pingback: Rumo & Die Wunder im Dunkeln | nerd of steel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s