Das Erste Horn

Das Geheimnis von Askir 1

Ein verschneiter Gasthof im Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich der Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus „Zum Hammerkopf“ ein. Auch die undurchsichtige Magierin Leandra verschlägt es hierher. Die beiden ahnen nicht, dass sich unter dem Gasthof uralte Kraftlinien kreuzen. Als der eisige Winter das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus: Ein blutiger Mord deutet darauf hin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Doch wem können Havald und Leandra trauen? Die Spuren führen zu dem sagenhaften, untergegangenen Reich Askir …

das erste hornNach dem Durchsuchten des Auftakts zu einem Fantasy-Zyklus, muss ich dem Klappentext hinten recht geben:

Ein fesselndes Fantasy-Abenteuer im ewigen Eis

Fesselnd war es, oh ja. Der Autor Richard Schwartz entführt einen in eine fremde Welt, in der die Gefahren unter dem Fußboden lauern, Schwerter Seelen einsaugen und Magie zum Anfassen real wird. Ebenfalls wird dem Leser eine Liebesgeschichte präsentiert, die allerdings zu Anfang sehr merkwürdig ist! – Der Hauptcharakter und personaler Ich-Erzähler ist, anders als in so vielen anderen Romanen, steinalt und es ist echt lustig solch ein Abenteuer aus der Sicht eines alten, ausgedienten Soldaten zu erleben. Einen Lesespaß, den ich Fantasyfans mit großer Freude empfehle. Mal schauen, ob der zweite Teil auch so gut ist. Ich lasse es euch dann wissen.

Das Erste Horn kostet im Taschenbuchformat 9,99 € und als eBook 8,99 €. Verlegt wurde es bei Piper und hat 392 Seiten.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Erste Horn

  1. Pingback: Die zweite Legion | nerd of steel

  2. Pingback: Das Auge der Wüste | nerd of steel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s