Die Rote Königin

Mare hat eigentlich keine Hoffnung mehr, denn sie hat kein herausstechendes Talent, das sie vor dem Einzug in den Krieg als Soldatin retten könnte. Bei einem letzten verzweifelten Akt trifft sie Cal, der einen guten Job hat und mehr Geld als der Rest der unterdrückten Bevölkerung verdient. Sie erzählt ihm von der Lage und am nächsten Tag arbeitet sie am Hof. Doch als Mare Fähigkeiten von sich offenbart, zu denen sie aus ihrem Stand gar nicht aus der Lage sein sollte, wird die Situation für sie brenzelig.

die rote königinDas Buch von Victoria Aveyard ist ein Klischee in Romanform, mal wieder: Die arme Protagonistin, die eigentlich keine Hoffnung mehr hat, opfert sich für die Rettung ihrer Familie und Freunde und wird ein Teil des Adels. Die Gesellschaft ist in zwei Schichten getrennt, die Silbernen und die Roten, wobei es nach der Farbe des Blutes geht – und natürlich sind die Roten weniger wert. Mare ist unerbittlich und kämpft für ihren eigenen Willen. – Das alles kommt einem unglaublich bekannt vor, da der Roman eine ziemlich exakte Mischung aus Die Tribute von Panem und Selection ist. Die Grundidee das Buchs ist nichts Neues und ebenfalls nicht sehr originell, die Handlung des Hauptcharakters ist auf Dauer ziemlich vorhersehbar und es gab nur eine einzige unerwartete Wendung, die dann aber, das muss man fairer Weise erwähnen, einen an die Seiten gefesselt hat. – Der Roman ist in jedem Maße durchschnittlich, aber wer auf Klischee steht, der hat sicher Spaß an dem Buch.

Die Rote Königin kostet gebunden 19,99 €, als Taschenbuch 14,99 € und die eBook-Edition 6,99 €. Erschienen ist das erste Buch der Die Farbe des Blutes-Reihe bei Carlsen und hat 507 Seiten. Der Originaltitel lautet Red Queen. Der zweite und dritte Teil sind bereits erschienen und heißen Gläsernes Schwert und Goldener Käfig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s